Alte Dreherei

Vereine in der Alten Dreherei

  • Broicher Bürgerverein e.V.

  • Broicher Interessensgemeinschaft e.V. (BIG)

  • Deutscher Werkbund NW e.V. Sekretariat Ruhr

  • Eisenbahnfreunde Mülheim an der Ruhr
    Die Vereinsaktivitäten der Eisenbahnfreunde Mülheim (EFMH) schließen die Modelleisenbahn und die Vorbildbahn ein. Mehr... Schliessen

    Die Vereinsaktivitäten der Eisenbahnfreunde Mülheim (EFMH) schließen die Modelleisenbahn und die Vorbildbahn ein. Derzeit verfügen die EFMH über drei Modellbahn-Anlagen, die ganz verschiedene Ansätze verfolgen: Im Erdgeschoß steht das Modell der Ruhrtalbahn, welches als Segmentanlage realisiert ist und auch schon auf vielen Ausstellungen im ganzen Land zu sehen war. Dieses Modell soll in der Alten Dreherei mit sämtlichen Modulen ausgestellt werden. Die Ruhrtalbahn orientiert sich am Original und muss daher in einer bestimmten Reihenfolge aufgebaut werden. Die Anlage ist im Zweileiter-Gleichstrom-System in der Nenngröße H0 realisiert. Passend dazu bietet der EFMH eine Dokumentation über das Original und Modell dieser Anlage an. Die Märklin-Modulanlage der EFMH bietet eine Alternative für die Fans des H0-Mittelleitersystems. Diese Anlage kann modular aufgebaut werden und auch die Wechselstrom Freunde erhalten so eine Möglichkeit, ihre Züge fahren zu lassen. Der Betrieb der Module ist analog oder digital möglich. Noch im Rohbau begriffen ist die N-Anlage im Maßstab 1:160. Hierbei handelt es sich um keine Modulanlage, der elektrische Betrieb ist analog oder digital möglich. Außerdem werden regelmäßig Sondermodelle aufgelegt, Broschüren herausgegeben und Arbeitseinsätze an der Alten Dreherei durchgeführt. Die Eisenbahnfreunde Mülheim sind Mitglied im Bund Deutscher Eisenbahnfreunde (BDEF). Weitere Infos erhalten Sie auf der Webseite der Eisenbahnfreunde unter www.efmh.de.

  • Fanfarencorps Mölmsche Houltköpp 1955 e.V.
    Das Fanfarencorps Mölmsche Houltköpp 1955 e.V. wurde im Mai 1955 unter dem Namen Fanfarencorps IG Bergbau, Ortsgruppe Fulerum gegründet. Mehr... Schliessen

    Das Fanfarencorps Mölmsche Houltköpp 1955 e.V. wurde im Mai 1955 unter dem Namen Fanfarencorps IG Bergbau, Ortsgruppe Fulerum gegründet. Erst später trat der Verein der Karnevalsgesellschaft Mölmsche Houltköpp 1957 e.V. bei. Im Jahr 1982 wurde das Fanfarencorps aber wieder komplett eigenständig. Inzwischen zählen wir ca. 60 Mitglieder, von denen ca. 30 aktive Mitglieder sind. Zweck des Vereins ist die Pflege der Spielmannsmusik mit Instrumenten. Der Satzungszweck wird verwirklicht, insbesondere durch Förderung, Volksbildung, Unterrichtung im Instrumentenspiel sowie Pflege des Chorspiels und des Liedgutes. Wir haben das ganze Jahr über Auftritte in und um Mülheim. Im Winter sind wir vor allem im Karneval anzutreffen, in den Sommermonaten spielen wir bei Musikfesten befreundeter Vereine und auch Schützenfesten auf. Das ganze Jahr über bringen wir auch so manchen Jubilar oder z.B. auch Hochzeitspaaren ein Ständchen. Jedes Jahr im Juni veranstalten wir auch unser eigenes Sommer- und Musikfest. Natürlich werden wir auf einigen Festen an der „Alten Dreherei“ anzutreffen und zu hören sein. Ständig sind wir auf der Suche nach neuen Mitgliedern, eine musikalische Vorbildung ist dafür nicht notwendig, wir bilden unsere Mitglieder in allen, vor allem Blechblasinstrumenten sowie Trommeln, Instrumenten die bei uns gespielt werden selbst aus. Natürlich spielt bei uns das Alter, Geschlecht, Herkunft, Abstammung, Staatsangehörigkeit, Religion, politischer Anschauung (ausgenommen radikaler Vereinigungen), keinerlei Rolle, jeder ist bei uns willkommen. Aber nicht nur die Musik steht bei uns im Vordergrund, sondern vor allem der Spaß an der Gemeinsamkeit wird bei uns gelebt. So nehmen wir z.B. schon seit einigen Jahren am Drachenboot Fest in Mülheim, mit einem eigenem Team teil. Außerdem stehen Tages- sowie Wochenendausflüge wie z.B. im Jahr 2015 zum Ferienpark Schloss Dankern, immer wieder auf dem Programm. Unsere wöchentlichen Proben, werden wir zukünftig Montags und Freitags von 18 – 20 Uhr in der „Alten Dreherei“ abhalten. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, so würden wir uns über einen Besuch von Ihnen während unserer Probezeiten, oder eine Nachricht sehr freuen. E-Mail: info@fanfarencorps-moelmsche-houltkoepp.de 1. Vorsitzende: Kerstin Schatke, Tel.: 0208 3018812 Homepage: www.fanfarencorps-moelmsche-houltkoepp.de

  • FotoTeam Rhein-Ruhr e.V.
    Thematisch decken wir eine große Vielfalt ab, von der Studiofotografie über Architektur- und Reisefotografie, Stillleben bis hin zu Sportfotografie Mehr... Schliessen

    Der Fotoclub "FotoTeam-Rhein-Ruhr e.V" wurde 1998 gegründet. Unsere Clubräume mit eigenem Studio befinden sich in Moers in der Zeche Rheinpreußen, unsere Mitglieder kommen jedoch vom Niederrhein bis hin zum tiefsten Ruhrgebiet. In der Alten Dreherei finden regelmäßig Workshops zu verschiedenen Themen statt. Thematisch decken wir eine große Vielfalt ab, von der Studiofotografie über Architektur- und Reisefotografie, Stillleben bis hin zu Sportfotografie, wobei sich in den letzten Jahren die Technik ausschließlich auf die digitale Fotografie beschränkt hat. Ein Teil der Mitglieder ist darüber hinaus im Deutschen Verband für Fotografie (DVF) organisiert und nimmt an nationalen und internationalen Fotowettbewerben teil. Wir organisieren sowohl clubinterne Veranstaltungen (sog. Afterworkshops) als auch Workshops, an denen auch Nicht-Mitglieder teilnehmen können. Wir treffen uns jeweils am 2. und 4. Dienstag im Monat in unseren Clubräumen, Besucher sind jederzeit willkommen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des FotoTeam Rhein-Ruhr e.V. unter http://www.fototeam-rhein-ruhr.de.

  • Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr e.V.
    Der Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr e.V. wurde im Jahre 1906 gegründet und zählt mittlerweile an die 800 Mitglieder. Mehr... Schliessen

    Der Geschichtsverein Mülheim an der Ruhr e.V. wurde im Jahre 1906 gegründet und zählt mittlerweile an die 800 Mitglieder. „Die Geschichte der Stadt Mülheim und ihrer Umgebung zu erforschen und die diesbezüglichen Objekte zu sammeln und zu erhalten“ lautete der Gründungsaufruf. Neben Fahrten und Exkursionen bietet der Verein monatliche Vorträge im Kunstmuseum Alte Post an, bringt eine Zeitschrift mit Themen zur Mülheimer Geschichte heraus und kümmert sich um die Ausstellungen und Aufsicht im Historischen Museum Schloss Broich sowie im Heimatmuseum Tersteegenhaus und unterstützt mit seiner Mitgliedschaft den Trägerverein Haus der Vereine in der Alten Dreherei. Interesse an einer Mitgliedschaft im Mülheimer Geschichtsverein? Ein monatlicher Rundbrief mit Informationen zu sämtlichen Aktivitäten sowie die regelmäßig erscheinende Zeitschrift des Geschichtsvereins mit vielen interessanten Beiträgen zur Mülheimer Stadtgeschichte erwarten Sie. Aktuelle Mitteilungen werden sowohl im Rundbrief als auch auf den Internetseiten des Vereins veröffentlicht. Die Vereinsräume des Geschichtsvereins befinden sich im Dachgeschoss des Museums Alte Post am Synagogenplatz. Ansprechpartner finden Sie hier jeden Samstag zwischen 9:00 Uhr und 10:30 Uhr. Seit 2004 ist die Geschäftsstelle des Vereins beim Stadtarchiv angesiedelt. Über das Archivsekretariat können Sie den Geschichtsverein postalisch, telefonisch (Tel.: 0208 / 455 42 60) per Fax oder E-Mail kontaktieren. Internet: www.geschichtsverein-mh.de.

  • Imkerverein Mülheim an der Ruhr e. V.
    Honig ist eines der letzten natürlichen Lebensmittel und die Biene ist eine der wichtigsten Insekten zum Erhalt unserer Lebensgrundlage. Mehr... Schliessen

    Honig ist eines der letzten natürlichen Lebensmittel und die Biene ist eine der wichtigsten Insekten zum Erhalt unserer Lebensgrundlage. Die Imkerei verbindet so Nützliches mit dem Angenehmen und auch in Mülheim trafen sich schon früh Gleichgesinnte, um eine ernsthafte Imkerei mit vereinten Kräften zu betreiben. Der Imkerverein Mülheim an der Ruhr kann auf eine 125jährige Vereinsgeschichte mit vielen Höhen und Tiefen zurückblicken. Während die Haltung von Bienen früher als wichtige Einnahmequelle zur Ergänzung des Einkommens galt, ist sie heutzutage vorwiegend eine besonders interessante Freizeitbeschäftigung. In den letzten Jahren erfreut sich die Imkerei glücklicher Weise gerade in Städten steigender Beliebtheit und sorgt so für die Basis eines gesunden Ökosystems. Der Mülheimer Imkerverein bietet allen Interessierten und Neueinsteigern Hilfestellung und praktische Tipps bei der Bienenhaltung. Wer uns und einen Teil unserer Bienen erleben will, ist immer herzlich zu unserem „Offenen Bienenhaus“ eingeladen: jeden letzten Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr in den Monaten Mai bis August. Honig kann bei dieser Gelegenheit natürlich ebenfalls probiert und erworben werden. Der Lehrbienenstand befindet sich an der Adresse „Fährbaum 30“ im Mülheimer Uhlenhorst zwischen Oemberg und Mühlenbergheide. Ein Besuch lässt sich wunderbar mit einem Waldspaziergang verbinden. Die Mitglieder des Imkervereins sorgen sich aber nicht nur um die Pflege und den Erhalt der eigenen Bienenvölker, sondern ebenso um den Schutz von Wildbienen und Hummelvölkern. Dazu gehört neben der Vermittlung von Fachwissen, wie jeder Gartenbesitzer die Ansiedlung von Wildbienen unterstützen kann, auch der Bau so genannter Wildbienenhotels. In Deutschland existieren mehr als 500 Arten Wildbienen. Nisthilfen bieten den solitär lebenden Bienen die Möglichkeit, sich weiterhin fortzupflanzen. Denn viele ihrer Lebensräume wurden durch Menschenhand zerstört, insbesondere durch die großindustrielle Land- und die Nutzungsintensivierung der Forstwirtschaft. In Städten wie Mülheim bieten sich für viele bedrohte Arten mit Hilfe engagierter Naturfreunde zahlreiche Nischen für einen dauerhaften Fortbestand. Internet: .www.imkerverein-muelheim.de/.

  • Kadett B und Olympia A - Club
    Der Kadett B & Olympia A Club Deutschland e.V. ist eine Interessengemeinschaft, die aus dem Kadett-B & Olympia-A Club Rhein-Main hervorgegangen ist. Mehr... Schliessen

    Wer sind wir ?

    Der Kadett B & Olympia A Club Deutschland e.V. ist eine Interessengemeinschaft, die aus dem Kadett-B & Olympia-A Club Rhein-Main hervorgegangen ist. Was 1987 als loser Zusammenschluß Gleichgesinnter begann, mündete schon bald, wegen der größeren Seriosität, in einem e.V.
    Heute sind wir mit etwa 75 Mitgliedern der größte Club in Deutschland, der sich diesen Fahrzeugtypen widmet. Unser Verein ist nicht kommerziell ausgerichtet, was auch bedeutet, daß in allen Bereichen keine Profis am Werk sind. Vielmehr werden alle Leistungen von den Mitgliedern in ihrer Freizeit erbracht, weswegen wir weder in der Lage noch bereit sind Nichtmitgliedern einen kostenlosen Kunden- und Ersatzteildienst anzubieten.

    Vereinsgliederung:

    Beschlussfassende Organe sind der Vorstand (Erster und zweiter Vorsitzender, sowie der Kassenwart, die jeweils auf drei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt werden) und die einmal jährlich im Rahmen des Jahrestreffens stattfindende Mitgliederversammlung.

    Die Mitgliederversammlung bestimmt zudem zwei Kassenprüfer.

    Die Vereinszeitung wird durch freiwillige Mitglieder gestaltet.

    Der Organisationsausschuß (zwei Freiwillige und ein Vorstandsmitglied) kümmert sich um die allgemeine Organisation der diversen Clubaktivitäten.

    Was bekommen Sie geboten ?

    Für Mitglieder kostenlos sind:

    1. 2 Clubzeitungen pro Jahr mit: Techniktips, Erfahrungsberichten, Reisebeschreibungen, Berichte von den Clubtreffen, allg. Informationen, Testberichte, TÜV-Daten, Produktions- und aktuelle Zulassungszahlen, Adressenlisten, Veranstaltungshinweise, für Mitglieder kostenlose Anzeigen, etc.

  • KIT-Initiative Mülheim e.v.
    Die Kinder sind unsere Zukunft! Für unsere Kinder und unsere Zukunft engagieren wir uns. Mehr... Schliessen

    Philosophie: Schulisches und Außerschulisches lernen verbinden sich zu ganztägigem Lernen und schließlich zu lebensbegleitendem Lernen Die KIT-Initiative begeistert Kinder, Jugendliche und Erwachsene für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik und Handwerk (MINT). Sie verknüpft Bildung und Innovationen und schafft interdisziplinäre Lernszenarien und prozessbegleitende Strukturen in denen Jung und Alt gemeinsam lernen können und das ein Leben lang (Lifelong Learning). Die individuelle Förderung aller beteiligten Menschen und deren Projekte stehen im Mittelpunkt. Jeder soll als Projektleiter sein Projekt machen dürfen, wenn es zur KIT-Initiative passt. Die KIT-Initiative bietet überall dort wo es geht Service zum motivierten Lernen. Dazu werden Trainingsorte, Übungsleiter (Trainer) und die Zielgruppen gesucht und auf der Internetplattform sichtbar gemacht. Mit Leitprojekten wie "Kreative Mathematikwerkstatt", "Tiere als Motivator zum Lernen" und "Erfinden lernen und Existenzen gründen" (für alle Altersgruppen) werden Themenbereichsgruppen geschaffen, in der sich Einzelprojekte vernetzen können. Damit die "Innovation KIT-Initiative" verstanden wird, werden Analogieen zu Sportvereinen gewählt. So wie es die Abteilungen Fußbal, Tennis, Schwimmen im Sportverein gibt, bilden sich in der KIT-Initiative Abteilungen wie Holz, Automatisierungstechnik, Innovation City (Klima) usw. Dem Seepferdchen im Sport steht der Holzwurm, Farbklex, Mathematikus usw. gegenüber. Grundidee: Die Kinder sind unsere Zukunft Für unsere Kinder und unsere Zukunft engagieren wir uns. Wir wollen mit unseren Kindern in motivierenden Lernszenarien gemeinsam lernen. Es beginnt mit der Lerngruppe in der Familie, die durch den Kindergarten und die Grundschule größer wird. Neben dem schulischen Lernen gibt es auch das Lernen in der Freizeit. Schulisches und außerschulisches Lernen verbinden sich zu ganztägigem Lernen. Die KIT-Initiative will für die Familien und Kinder ein Begleiter sein, der neben den Spport- und Musikvereinen auch ein motivierteres Lernen in Technikvereinen (KIT) möglich macht. Die KIT-Initiative will in vielen Städten der Bundesrepublik Handwerk-, Technik- und Innovationsvereine initiieren und vorhandene Potentiale entdecken und vernetzen. So wie einst Turnvater Jahn die Sportbewegung gestartet hat. Die KIT-Initiative wird mit ihrem Service einen Mehrwert für alle an einem Projekt beteiligten Personen und Einrichtungen schaffen. Internet: .www.kit-initiative.de/.

  • Kreisverband Rasse-Kaninchenzüchter Rhein-Ruhr e.V

  • Mario und Nette e.V.
    Marionettenspiel: Mario & Nette Mehr... Schliessen

    Marionettenspiel: Mario & Nette “Das Figurenspiel ist ein Medium, das den, der sich darauf einlässt, für immer festhält. Alle Puppenspieler, die ich kennen gelernt habe, sind voller spielerischer Freude am Werk. Das Entwerfen und Gestalten der Marionette sowie das Spiel mit ihr gibt kreativen Kräften die Möglichkeit, sich nach jeder Richtung hin zu entfalten. Die Marionette kann man bildnerisch, literarisch oder musikalisch erfassen. Ob man Märchengestalten für Kinder oder Erwachsene entwirft, ob man einfache Formen im Raum spielen lässt, ob man traumgleiche komische Gestalten oder kabarettistische Szenen entwickelt – das kleine Spiel fesselt alte und junge Zuschauer. Sie belebendie Figuren durch ihre Fantasie. So wird der Zuschauer zum Gestalter und der Gestalter zum Zuschauer, weil ihn das eigene Spiel im Dialog mit der Marionette oft überrascht.“ Lore Kröger 1994 Das Marionettenspiel richtet sich an Erwachsene und Kinder als Zuschauer in KITAs, in Alten-und Seniorenheimen und in Altentagesstätten. Internet: www.mario-und-nette.de/

  • Mintarder Oldtimerfreunde
    Austellung historischer Landtechnik in der Alten Dreherei Mehr... Schliessen

    Austellung historischer Landtechnik in der Alten Dreherei

  • Mülheimer Bürger Initiativen

  • Mülheimer Vogelfreunde e.V.
    Gegründet wurde der Verein der „Mülheimer Vogelfreunde“ 1978 aus einem Stammtisch heraus, deren Gründungsmitglieder heute noch im Verein aktiv sind. Mehr... Schliessen

    Gegründet wurde der Verein der „Mülheimer Vogelfreunde“ 1978 aus einem Stammtisch heraus, deren Gründungsmitglieder heute noch im Verein aktiv sind. Ziel war der Austausch von Wissen und Problemen in der Vogelzucht und Haltung auf der Grundlage des Artenschutzes. Man schloss sich dem Dachverband (AZ) und den BNA( Bundesartenschutz) an. Die Mitglieder nahmen an Landes-,- Deutschen und Weltmeisterschaften mit einem so großen Erfolg statt, das man beschloss, die Vögel und das Wissen darüber der Mülheimer Bevölkerung näher zu bringen. Daraus entstand eine jährliche Vereinsausstellung mit Schwerpunkt artgerechter Volieren und jede Menge Infos und Erfahrungsaustausch mit den Mülheimer Bürgern. Höhepunkte waren eine einwöchige Großschau im Kaufhof Mülheim und die Teilnahme an der Messe „Zoo-Live“ in den Gruga-Hallen in Essen. Seit 2007 fördern und betreuen wir eine Großvoliere mit eigenen Vögeln im Tiergehege Witthausbusch. Außerdem wird dort ein Schaukasten die Mülheimer Bürger unter anderem mit Schautafeln informieren. Zudem betreuen wir auch eine Anzahl von Nisthöhlen für unsere einheimischen Vögel. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim (Grün und Wald). Vereinsfahrten und monatliche Treffen (jeden vierten Donnerstag im Monat) im „Haus Dümpten“ St. Barbara in Mülheim runden alles ab. Geschäftsstelle: Udo Herold Schachtweg 1 45472 Mülheim a.d. Ruhr Tel. 0208/472576 Internet: www.die-vogelfreunde.de

  • Old- und Youngtimerfreunde
    Die Freunde historischer Fahrzeuge sind markenneutral und beschäftigen sich mit allen Arten von Fahrzeugen. Mehr... Schliessen

    Die Freunde historischer Fahrzeuge sind markenneutral und beschäftigen sich mit allen Arten von Fahrzeugen. So besitzen die Mitglieder Pkw, Zweiräder, Nutzfahrzeuge, Traktoren, Hänger und Baumaschinen. Für die Arbeiten an der Alten Dreherei werden ein historischer Gabelstapler, eine Straßenwalze und verschiedene andere Arbeitsgeräte gepflegt. Die Mitglieder helfen sich bei Arbeiten an ihren Fahrzeugen, besuchen Oldtimertreffen bzw. Messen, veranstalten Ausstellungen und organisieren immer im Juni das beliebte Young- und Oldtimerfestival an der Alten Dreherei. 2013 wurde auch erstmals ein Treffen für historische Einsatzfahrzeuge durchgeführt. Gerne kooperieren wird mit Marken- oder Spezialclubs, die ihre Treffen an der Alten Dreherei durchführen möchten. Wenn die Sozialräume in der Alten Dreherei fertig sind, sollen regelmäßige Stammtische mit Vorträgen stattfinden. Derzeit werden pro Jahr zwei Grillabende mit Rahmenprogramm durchgeführt und jedes Jahr ein neuer Infostand für die Techno Classica entworfen. Interessenten mit über 20 Jahre alten Fahrzeugen oder aktive Mitstreiter können über die Kontaktseite des Trägervereins mit uns in Verbindung treten.

  • Pinscher- und Schnauzerklub 1854 e.V. Ruhrtal

  • Rassegeflügelzuchtverein 1869/95 Mülheim an der Ruhr
    Wir, der Rassegeflügelzuchtverein 1869/1895, widmen uns seit rund 145 Jahren dem schönen Hobby der Rassegeflügelzucht. Mehr... Schliessen

    Wir, der Rassegeflügelzuchtverein 1869/1895, widmen uns seit rund 145 Jahren dem schönen Hobby der Rassegeflügelzucht. Im Landesverband Rheinischer Rassegeflügelzüchter e.V., den wir mitgegründet haben, arbeiten wir aktiv mit. Zurzeit treffen sich Mitglieder und Gäste jeden dritten Donnerstag im Monat um 20 Uhr in der Gaststätte Mausefalle in der Mülheim Altstadt, später sollen die Treffen in der Alten Dreherei stattfinden. Bei diesem Treffen stehen neben dem Erfahrungsaustausch, Fach- und Diavorträgen, Tierbesprechungen und aktuelle Informationen auf dem Programm. Alle Tierfreunde werden bei der jährlichen Ausstellung von Enten, Gänsen, Hühnern, Tauben, Wachteln, Ziergeflügel und Zwerghühnern über die verschiedensten Arten informiert. Unsere Mitglieder präsentieren ihre Tiere aber nicht nur auf Ortsschauen, sie stellen auch auf überregionalen Ausstellungen aus. Zudem sind wir bei verschiedenen Veranstaltungen mit einem Informationsstand und einer Werbeschau vertreten. Doch auch die Geselligkeit kommt bei uns nicht zu kurz. Unsere Partnerinnen kommen stets mit zu den Versammlungen und bilden dort den "Knick Ei"-Stammtisch. Wir besuchen Zuchtanlagen, beteiligen uns mit unseren Jugendlichen an Zeltlagern und gestalten Vereinsausflüge. Wenn Sie Interesse an unserem Hobby, als Halter/-in, Züchter/-in oder Liebhaber/-in gefunden haben und passiv oder aktiv mitwirken möchten, kommen Sie zu einer unserer nächsten Vereinsversammlungen. Bei der Tierbeschaffung oder Kükenaufzucht sind wir selbstverständlich behilflich. Unser Jahresbeitrag beträgt zurzeit 18 €, eine Aufnahmegebühr wird nicht erhoben. Die Jugend ist bei uns bis zum Ende des Jahres, in dem sie das 18. Lebensjahr vollendet, beitragsfrei! Infos unter Tel. 0208 70325.

  • Regionalverband Bonsai NRW e.V.

  • Rolli-Rockers-Sprößlinge e.V.
    Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sozial schwachen, erkrankten und behinderten Kindern in unserer Region zu helfen und zu unterstützen. Bitte helfen Sie uns, den Kindern aus Mülheim an der Ruhr und Umgebung, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ein Lächeln zu schenken. Mehr... Schliessen

    Hilfe für behinderte Kinder

    Da, wo die Kostenträger an ihre Grenzen stoßen, helfen wir weiter, wie z.B. ein zweiter Rollstuhl für die Freizeit, Rampe für das Familienauto, Mitfinanzierung eines behinderten gerechten Autos oder auch die Mitfinanzierung eines Behindertenbegleithundes.

    Unterstützung für Kinder aus sozial schwachen Familien

    Natürlich werden auch die Kinder nicht vergessen, die aus sozial schwachen Familien stammen und die auf viele, für andere Kinder selbstverständliche,  Dinge im Leben verzichten müssen. Ehrenamtliche Helfer gehen mit den bedürftigen Familien einkaufen und es wird immer darauf geachtet, das Kind spezifische und gesunde Lebensmittel eingekauft werden. Auch helfen wir, wenn nötig bei der Anschaffungen von Betten und Schränken sowie Renovierungsarbeiten für Kinderzimmer. Es werden keine Geldbeträge ausgehändigt sondern die Kinderzimmermöbel werden durch uns besorgt und auch bezahlt und aufgebaut

    Jahresabschluss Feier

    Zum Jahresende findet eine große Weihnachtsfeier für bedürftige Familien mit ihren Kindern statt. Bei Kuchen , Plätzchen . Kaffee und Kakao werden Weihnachtslieder mit den Chören zusammen gesungen und anschließend wird auf der Bühne ein Weihnachtsmärchen aufgeführt und die Kinder bekommen danach eine Weihnachtstüte mit nützlichen aber auch mit leckeren Dingen vom Nikolaus persönlich überreicht

    Jedes Jahr  am 1.Weihnachtstag besuchen wir die Kinderkliniken ( Duisburg, Essen, und Oberhausen ) um auch dort die Kinder, die über Weihnachten im Krankenhaus bleiben müssen, mit einer Weihnachtstüte etwas Liebe und Zuversicht zu übermitteln.

    http://rollirockers.de

  • Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft VHAG EVAG e.V.
    Wir, die Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft EVAG e.V., sind ein im Jahre 1988 gegründeter Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich mit der Geschichte der Essener Verkehrs-AG (EVAG) sowie ihrer Vorgängerin, der Süddeutschen Eisenbahngesellschaft (SEG) - Abt. Essener Straßenbahn zu beschäftigen. Mehr... Schliessen

    Wer wir sind
    Wir, die Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft EVAG e.V., sind ein im Jahre 1988 gegründeter Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sich mit der Geschichte der Essener Verkehrs-AG (EVAG) sowie ihrer Vorgängerin, der Süddeutschen Eisenbahngesellschaft (SEG) - Abt. Essener Straßenbahn zu beschäftigen. Zur Zeit hat unser Verein etwa 210 aktive und passive Mitglieder.
     
    Was wir machen
    • Wir unterhalten ein Archiv zur Essener Nahverkehrsgeschichte sowie ein Bildarchiv.

    • Unsere Technikgruppe sorgt zusammen mit den Werkstätten der EVAG für die Instandhaltung und Aufarbeitung des historischen Wagenparks der EVAG.

    • In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern führen wir in jedem Jahr themenbezogene Sonderfahrten mit historischen Triebwagen auf dem gesamten meterspurigem Streckennetz des mittleren Ruhrgebietes und mit dem Anderthalbdecker durch, auch stellen wir bei Partyfahrten mit historischen Fahrzeugen in der Regel das Fahrpersonal.

    • Zu verschiedenen Anlässen, so z.B. Feste auf Zollverein oder Stadtteilfeste, führen wir mit unseren historischen Fahrzeugen „Linienverkehre” zum normalen VRR-Tarif durch.

    • Unser TramShop bietet eine breite Auswahl an Literatur über Straßenbahnen sowie eine reichhaltige Auswahl an „Straßenbahn-Fan-Artikeln”.

    • Zehn Jahre lang öffnete unser Museum „Bus und Tram” mit zahlreichen Exponaten und Fotos zur über 120-jährigen Geschichte des ÖPNV in Essen am Berliner Platz; zur Zeit wird es am Hirschlandplatz neu eingerichtet.

    • An Tagen der offenen Tür bei der EVAG und benachbarten Betrieben bereichern wir mit unserer Fotoausstellung und dem TramShop auf Tour das Angebotene.

    • Unseren Mitgliedern bieten wir, neben den freitäglichen Vereinsabenden, Exkursionen zu Verkehrsbetrieben im In- und Ausland an.

    Interesse bekommen?
    Weitere Informationen erhalten Sie während der Öffnungszeiten im TramShop, im „Museum Bus und Tram”, per E-Mail oder auch telefonisch.
    Ganz schnelle können auch weiterklicken und sich dort den Antrag und das „Kleingedruckte“ anschauen.
    Weitere Informationen enthält auch unsere Satzung.

    Unterstützen Sie uns
    Auch wenn Sie kein Mitglied werden wollen, können Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen.